OWIIIA oder L663n

Worum geht es bei der OWIIIA?

OWIIIA (zitiert aus deutsches-architektur-forum.de)

Bei der OWIIIa/L663n handelt es sich um einen vierspuringen Zubringer für die A45 und der A2.

Sie verläuft im Westen von Marten bis in die Innenstadt! Sie mündet in der Mallinckrodt­straße, wo sie als eine ganz normale Stadtstraße weiter verläuft.

Erst nach dem Borsigplatz wird sie wieder zu der vierspuringen Schnellstraße. Der östliche Teil wurde in mehreren Etappen, die bis dato letzte war im Jahr 2000, verlängert. Letzter und aufgrund von Anwohner-Protesten kompliziertester Abschnitt ist der Weiterbau in Richtung Unna, der nach dem Abschluss des Linienbestimmungsverfahrens und der Planfeststellung im Jahr 2012 beginnen könnte.

Die OWIIIa/L663n fungiert aber nicht nur als Zubringer. Innerstädtisch übernimmt sie die Funktion als Entlastungsstraße für den Hellweg. Anfängliches Ziel war eine Entlastung von 15%.

Die Verbindung hat sich aber derart in das Bewusstsein der Bevölkerung etabliert, dass von einer viel größeren Entlastung auszugehen ist.

Der Vorteil ist eine unglaubliche Zeitersparnis. So ist man von den östlichen Vororten in gerade einmal 10 min in der Innenstadt, d.h. Der Durchgangsverkehr in den Ortskernen hat sich enorm verringert und somit die Lebensqualität für der Anwohner verbessert.

Blick über Google ins Internet: Man gebe in die Suchmaschine OWIIIA ein.

Im Folgenden einige Überschriften aus dem Netz von Gegnern des Weiterbaus der OWIIA

Septemberumfrage der AWO in Asseln/Husen/Kurl: „Wie groß wäre die Entlastung des Hellweges in Asseln/Wickede durch die OWIIIa wirklich?“

Argumente gegen die OWIII gibt es bei der Bürgerinitiative schützt unseren Freiraum (BISuf) [bisuf.blogspot.de/p/argumente-rund-um-die-owiiia.html]

NABU: Dieses Gebiet darf keine Schnellstraße zerstören

Grüne picknicken im Asselner Freiraum gegen den Weiterbau der L663n

Info-Abend der Bürgerinitiative "Schützt unseren Freiraum" zur geplanten Verlängerung der L663n

Grüne: Picknick im bedrohten Freiraum // Aktion gegen Weiterbau der L 663 n

Landwirte fordern: „Stoppt Flächenfraß!“ // Protestaktion gegen den Weiterbau der L663n am Sonntag im Asselner Feld

Wahlkampfthema "Weiterbau der L663n" // Linke: Lkw sollen Autobahnring nutzen

Linke in Sachen L663n: 'Motive für Straßenbau sind anderswo zu suchen'

100-facher Protest gegen OW IIIa | WAZ.de

OWIIIa - Gegner sind weiterhin zu konstruktivem Dialog bereit

Gesprächsrunde in Sachen L663n endgültig geplatzt - Czierpka zieht Antrag zurück

Protest gegen Weiterbau der L663n: Gemeinsames Treffen der Bürgerinitiativen am Mittwoch im Marie-Juchacz-Haus der AWO

Bürgerinitiativen gegen Weiterbau der L663n: Freiraumbegehung mit Politikern am Freitag

L663n, nein danke! - Initiativen, Naturschutzverbände und Bürger protestieren gegen Weiterbau der Brackeler Straße nach Osten

Bürgerinitiative 'Schützt unseren Freiraum' will vor Ort gegen Weiterbau der L663n protestieren

Linke: „L 663 n bringt keine Entlastung“ - Utz Kowalewski will SPD-Argument nicht gelten lassen

BISuF informiert: Fakten zur Verkehrsentlastung durch die OWIIIa

Linke will Weiterbau der OWIIIa verhindern - Hannes Fischer warnt vor negativen Folgen des Straßenbaus

OWIIIa: BISuF lädt zur Bürgerversammlung am 5. Oktober ins Marie-Juchacz-Haus

BISuF: Weiterbau der OWIIIa ist Super-Gau für Freiraumschutz im Osten

Dortmund-Ost - OWIIIa: 42 Beiträge von Bürgerreportern zum Thema

YOUTUBE: Kein Weiterbau der OWIIIa von Dortmund nach Unna! - Protest

usw, usw, usw, …..

Was will die Bevölkerung vor ORT in ihrer Mehrheit ?

Nicht hundertfacher Protest, sondern tausendfache Befürwortung. Über 500, meist Asselner Bürgerinnen und Bürger, haben einen Apell zum Weiterbau der OWIIIa unterschrieben.